Svea J. Held * Kurz & Blutig (read & eat)

Svea J. Held

Dinner & dunkle Kurzgeschichten
Blutige Novellen über ungenießbare Liebe

Auch schon mal beim Frühstück darüber nachgedacht, wie man die Gattin am besten um die Ecke bringt? Und was fängt man mit den Resten eines entmannten Ehemanns an – Biomüll oder Geschnetzeltes? Wann genau tritt eigentlich der Tod ein – wenn man kein Herz mehr hat? Am besten denkt man über solch heikle Fragen jedenfalls beim Kochen, Essen und Trinken nach.

Die vielfältigen Geschichten der Autorin Svea J. Held lassen das Wasser im Mund zusammen laufen und das Blut in den Adern gefrieren. Zumeist verfolgt der Leser die düsteren Gedanken der Hauptfiguren und darf durch deren Augen einen kurzen Blick in ein anderes Leben werfen. Leben, in denen Beziehungen einen weniger glücklichen Ausgang nehmen. Die Gerichte dafür aber stets gelingen.

Die Texte haben schwarzen Humor oder auch besonderen Tiefgang, der nachdenklich stimmt. Da die Szenen immer wieder mit Essen & Trinken zu tun haben, passt es hier besonders gut, die Gerichte und Rezepte aus dem Buch anzubieten. Dies ist aber kein Muss. Ein intensives und stimmungsvolles Programm, das je nach Textauswahl, mehr Humor oder mehr Tiefe haben kann. Die einzelnen Texte sind in sich abgeschlossen.

Programm-Beispiel: – Empfang, Begrüßung – Lesung Svea J. Held (zu Vorspeise) – Pause & Dinner – Lesung Svea J. Held – Dessert – Ausklang

Zurück